Team des Umwelt-Campus gewinnt Umweltinformatikpreis für Studierende 2018

Die Preistägerinnen und Preisträger mit Laudatoren. (v.l.n.r.) Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller (EnviroInfo Chair), Yoshiki Ogawa (2. Best Paper Award), Tanja Christina Portele (3. Best Paper Award), Prof. Dr. Lorenz Hilty und Maria J. Pouri (1. Best Paper Award), Maria Sarah Wersche (2. Student`s Prize), Martin Engelmann (1. Student`s Prize), Prof. Dr. Volker Wohlgemuth (EnviroInfo Chair), Oliver Allweyer und Yannick Becker (3. Student`s Prize) - Foto: EnviroInfo (http://enviroinfo.eu/de/enviroinfo-studentsprize-2018)

Wie jedes Jahr wurde auch auf der diesjährigen EnviroInfo in München der Umweltinformatikpreis für Studierende ausgeschrieben.

Dieses Jahr konnte sich ein Team von zwei Studierenden des Umwelt-Campus Birkenfeld mit ihrer Studie "Efficiency Analysis of Current Video Codecs" den 3. Platz sichern.

In einem experimentellen Versuchsaufbau wurde der Energieverbrauch beim Kodieren und Abspielen von Videos gemessen und zwischen den heute weit verbreiteten Codecs H.264, H.265 und VP9 verglichen. Gerade im globalen Video on Demand-Kontext ist die Energieeffizienz eine relevante Fragestellung, die in der herkömmlichen Definition von "Codec-Effizienz" keinen Eingang findet. Für den Versuch wurde eine Testbench und das Energiemessgerät im Software Engineering-Labor des Umwelt-Campus verwendet.

Wir gratulieren Oliver Allweyer und Yannick Becker herzlich zu dieser Leistung!

Weitere Informationen zur Preisverleihung finden Sie hier.