4.Workshop "Umweltinformatik zwischen Nachhaltigkeit und Wandel (UINW 2016)"

Herzliche Einladung zur Einreichung von Beiträgen zum 4.Workshop "Umweltinformatik zwischen Nachhaltigkeit und Wandel (UINW 2016)" ein. Er findet am Dienstag, dem 27. September 2016 in Klagenfurt im Rahmen der "INFORMATIK 2016" statt. Einreichungsende für den Workshop ist am 02. Mai 2016.

enviroinfo.eu

 

Themen des Workshops

Die Bedeutung der Informatik in den Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften und vor allem in den Umweltwissenschaften einschließlich der Umwelt und Gesundheit betreffenden Themen ist unumstritten. Die diesjährige Tagung INFORMATIK 2016 trägt dieser Tatsache auch durch ihr Motto „von Menschen – für Menschen“ Rechnung.

Umweltinformatik ist ein wichtiger Bereich der Angewandten Informatik. Dies wurde bereits in den Achtzigernjahren erkannt und in der Gründung des Fachausschuss Umweltinformatik 1986 umgesetzt. Ziel ist der Erfahrungsaustausch zur Analyse und Lösung von Umweltproblemen mit Hilfe aktueller Methoden der Informatik und der Kommunikationstechnologien (ICT). Der Fachausschuss Umweltinformatik gliedert sich in drei Fachgruppen und ist Teil des GI Fachbereichs Informatik in den Lebenswissenschaften.

So fallen gerade im Umwelt- bzw. Energiebereich und auch in der Unterstützung von Menschen in Gesundheits- oder Entscheidungsfragen großen Datenmengen an, die es zu verarbeiten und auszuwerten gilt. In diesem Zusammenhang sind die Themenkreise

  • Sehr große Datenmengen in Umweltanwendungen
  • Geographische Informationssysteme (GIS)
  • Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS)
  • Klimawandel und Adaptation
  • Modellierung und Simulation von großen Datensätzen
  • Umwelt- und Energieinformationssysteme
  • Zusammenhänge zwischen Umwelt- und Gesundheitsdaten
  • Smart Meter und Smart Grid
  • Green IT und Green by IT
  • Umwelt- und Gesundheitsthemen in der Informatik
  • Informatikanwendungen zur Unterstützung von Menschen in allen Lebensphasen

nur als Beispiele zu nennen.

Der Workshop hat bereits auf den GI-Jahrestagungen 2013 in Koblenz, 2014 in Stuttgart und 2015 in Cottbus erfolgreich stattgefunden. In dem diesjährigen streben wir an, den Wandel sowohl in den angewandten Themen als auch in der Informatik selbst herauszustellen. Ebenso soll der Workshop als ein Forum für breite Diskussionen, die zu weiteren Kooperationen führen, dienen.

Beiträge

Beiträge umfassen maximal 12 Seiten („long paper“) und sind in deutscher oder englischer Sprache verfasst. Kurzfassungen („short paper“) als Diskussionsbeitrag haben max. 6 Seiten.

Es sind die LNI-Formatvorlagen der GI zu verwenden.

Zeitplan

Einreichung von Beiträgen für den Workshop: 02. Mai 2016

Entscheidung über die Annahme: 30. Mai 2016

Einreichung der druckfähigen Version: 15. Juni 2016

Die Einreichungen erfolgen über: https://easychair.org/conferences/?conf=uinw2016

Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur INFORMATIK 2016 (die Gebühren richten sich nach Anzahl der Tage) erforderlich. Mindestens eine Autorin/ein Autor muss sich hierfür registrieren.

Begutachtung

Eingereichte Beiträge werden durch Expertinnen und Experten aus dem Umfeld der Umweltinformatik begutachtet und bei Annahme in der GI-Edition "Lecture Notes in Informatics" (LNI) veröffentlicht.

Wünschenswert ist die aktive Beteiligung von Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen und Nachwuchs-Wissenschaftlern.


Workshop-Organisatoren

Prof. Dr. Stefan Naumann
Institut für Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung
Hochschule Trier, Standort Umwelt-Campus Birkenfeld
Postfach 1380
D-55761 Birkenfeld
s.naumann [at] umwelt-campus.de

Dr. Kristina Voigt
Helmholtz Zentrum München, Institute of Computational Biology
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg
kvoigt [at] helmholtz-muenchen.de
Stellvertretende Sprecherin der Fachausschussleitung Umweltinformatik
(Informatik für Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und Risikomanagement)

Der Workshop wird vom Fachausschuss Umweltinformatik der Gesellschaft für Informatik aktiv unterstützt.